So machen Sie leckeres Eis selbst

Im Sommer ist Eis essen natürlich eine der Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen. Üblicherweise geht man dabei natürlich zur nächsten italienischen Eisdiele um die Ecke oder man kauft sich auch mal etwas Eis im Supermarkt. Aber wie geil wäre das denn sich das Eis selbst zu machen? Da können Sie ganz selbst entscheiden, wie das Eis werden soll und was hinein soll. Und ehrlich gesagt, es schmeckt auch geiler, wenn man weiß, dass man das selbst gemacht hat. Das Gute ist, dass es auch gar nicht schwer ist Eis selbst zu machen.

Um Eis eigens zu kreieren gibt es auch verschiedene Möglichkeiten, manche verwenden nur einfache Haushaltsgeräte oder gar keine Maschine, andere dafür dann doch eine richtige Eismaschine. Beides geht und mit beiden Möglichkeiten können Sie gutes, leckeres Eis herstellen. Auch spezielle Eiskreationen wie ein Sorbet lassen sich einfach selbst herzaubern. Wichtig ist bei der Eigenkreation vor allem die Gefriertechnik sowie auch die verwendeten Grundzutaten. Bei Speiseeis wird hier in der Regel Milch und Sahne sowie Zucker verwendet. Ei, Mascarpone, Joghurt oder Schmand werden auch ganz gerne mal verwendet. Dazu kommen natürlich Ihre Zutaten, die Sie sich wünschen wie Vanille, Schokolade oder Erdbeere. Diese können Sie ganz frei nach Ihren eigenen Herzenswünschen auswählen und kombinieren.
Für veganes Eis gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten. Da können Sie nämlich die Milch einfach durch eine beliebige pflanzliche Milch-Alternative ersetzen. Zur Bindung ist vor allem Johannisbrotkernmehl oder Kokosmehl eine gute Wahl.

Nun zur Zubereitung: ohne Eismaschine kommt das Eis einfach in den Gefrierschrank, nachdem die Basis aufgekocht wurde. Dabei sollten Sie das Eis immer mal wieder herausnehmen und die Mischung rumrühren, damit es schön cremig bleibt und wird.
Mit Eismaschine geht das natürlich auch sehr einfach. Dazu kommt es natürlich auch professioneller, wenn man das Eis mit einer Eismaschine zubereitet. Ausführliche Informationen zu Eismaschinen finden Sie übrigens hier. Allgemein kann man sagen, dass durch eine Eismaschine die Zubereitungszeit verkürzt wird und dass diese Zubereitung auch einfach geht. Der Vorteil an Eismaschinen ist, dass diese dafür sorgen, dass Ihr Eis richtig cremig und fluffig wird. Das erspart das ständige aus dem Kühlschrank holen und herumrühren bei der Variante ohne Maschine. So garantiert die Eismaschine schon fast ein Speiseeis-Erlebnis. Das Gute ist auch, dass die Vorbereitungszeit so gut wie entfällt und Sie nach etwa 30 Minuten schon ein Eis selbst gemacht haben, das einem guten Eis aus der Eisdiele schon sehr nahe kommt. Der Vorteil ist auch, dass Eismaschinen Ihnen die Eiszubereitung durch ihre vielfältigen Funktionen und Einstellungen einfach machen. Daher kann man abschließend sagen, dass sich für regelmäßige Eisgenießer definitiv eine Eismaschine lohnen kann.