Kategorie-Archiv: News

Helikopter in der Nacht

Gestern übten unsere Amerikanischen Nachbarn offensichtlich wieder einmal das Rückwärtseinparken mit dem Hubschrauber.

Der Lärm begann um ca. 18:00 und endetet um ca. 23:30.
Dies ist für die arbeitende Bevölkerung  äußerst störend da man versucht sich in dieser Zeit für den nächsten Arbeitstag zu erholen.
Die Fenster zu schließen ist bei den derzeitigen Temperaturen keine gute Idee da man dann wegen der Hitze ebenfalls keinen Schlaf findet.
Hubschrauber welche starten und landen sind schon nervend genug, haben aber den kleinen Vorteil, dass sie irgendwann wegfliegen oder wiederkommen und man wenigsten zeitweise seine Ruhe hat. Die abendlichen Übungen auf dem Rollfeld sind weitaus schlimmer.
Wir haben bereits die Eisenbahn, die Autobahn, diverse Baustellen innerorts (Für welche wir Verständnis haben), und den Fraport.

Da ich ein Freund der konstruktiven Kritik bin, habe ich mir überlegt wie ich den U.S. Streitkräften helfen könnte damit es im Bereich der östlichen Vororte wieder ruhiger wird.

Liebe U.S. Streikräfte hier meine Vorschläge:
a) Üben Sie doch solche Sachen irgendwo in Texas. Dort gibt es unbewohnte Gebiete die 3x so groß sind wie Deutschland. Dort wohnen hauptsächlich Erdmännchen und Gürteltiere, ansonsten stört man dort niemanden und kann 24x7x365 üben.

b) Ein Simulator wäre ebenfalls ein gute Idee, den gibt‘s für ein paar Euro beim Elektronikfachhandel (Blau oder rot) und läuft auf der Nintendo-Playstation oder X-Box (X-Box wäre besser da kann der NSA gleich mit üben), dann könnten die Kollegen von der fliegenden Zunft mit aller Ruhe am 100″ Flatscreen Flüge über bewohntes Gebiet fliegen. Für den realistischen Sound mit 100dB könnten Sie eine PA mit 2KW mieten, diese kann man dann im Keller aufbauen damit’s auch richtig dröhnt.

Sie würden somit tonnenweise Sprit sparen und die Umwelt entlasten. Ich hoffe Sie haben wenigstens eine grüne Umweltplakette am Helikopter angebracht, wenn nicht sollte dies schnellstens nachgeholt werden, sonst gibt‘s Ärger mit dem Wiesbadener Ordnungsamt wenn Ihr über Wiesbaden fliegt, denn da ist „Umweltzone“.

Wenn Sie meine Vorschläge umsetzen würden, hätten die Bürgerinnen und Bürger in den umliegenden Ortschaften endlich wieder Ihre Ruhe.

Die Musikanlage würden sicherlich nicht mehr als 100€ pro Monat kosten der Soundcheck einmalig 50€ + 50€ für einen Tontechniker macht 1.300 im ersten Jahr. Sie könnten diesen Betrag sogar von der Steuer absetzen. Die Kosten für das Flugbenzin sind sicherlich wesentlich teurer und Ihr Präsident könnte mit dem gesparten Geld seinen Haushalt auf Vordermann bringen und hin und wieder ‚ne Grillparty auf dem Rollfeld veranstalten. Ich würde sogar auf ein Bier vorbeikommen.

Denken Sie mal drüber nach……

MoMo

Link

Kids Camp America wird ab diesem Jahr auch in Wiesbaden Amerikanische Day Camps für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren anbieten. Das Programm richtet sich sowohl an „Lerner“, als auch an Englische Muttersprachler und basiert auf einem Immersionskonzept.

Sommercamp Wiesbaden

Diesen Sommer wird KidsCampAmerica ein neues Sommercamp am wunderschönen Campus Klarenthal in Wiesbaden anbieten. Nur wenige Minuten von der Wiesbadener Innenstadt entfernt, bietet der Campus einen wunderbar naturbelassenen Veranstaltungsort. Auf dem 60000 qm großen, idyllisch gelegenen Gelände haben unsere Camper die Möglichkeit mit viel Spaß Englisch zu lernen und neue Freunde zu gewinnen. Clicken Sie hier, um ihr Kind zum nächsten Sommercamp anzumelden. Wir freuen uns darauf Sie dabei zu haben.

Die Idee ist es eine Mischung aus spielerisch gestalteten Unterrichtseinheiten und Freizeitaktivitäten anzubieten. Der Vormittag wird im Klassenzimmer verbracht, während am Nachmittag  Sport und Spiel auf dem Programm stehen. Hier haben die Kinder die Wahl zwischen verschiedenen Aktivitäten, wie z.B. Federball, Basketball, Basteln und vieles mehr.

Das Camp findet während der letzten zwei Wochen der Sommerferien am Campus Klarenthal in Wiesbaden statt. Die regulären Campzeiten sind  9:00 bis 17:00 Uhr. Darüber hinaus wird eine Zusatzbetreuung zwischen 8:00 und 9:00 und 17:00 und 18:00 Uhr angeboten.

Für die Herbst- und Osterferien sind weitere Termine geplant.

Mehr Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite: www.kidscampamerica.com

Zauberhafte Saitensprünge vom Märchen bis zum Tango 23.11.2008, 18 Uhr Staatstheater Mainz, Kleines Haus

wiesbaden-blog.jpgZu den außergewöhnlichen Kammerkonzerten des Mainzer Staatstheaters gehört am 23.11.2008 die musikalisch-literarische Soirée der Violinistin Caroline Adomeit, gemeinsam mit Rochus Holewik am Klavier und dem Schauspieler Joachim Mäder als Sprecher.

Erleben Sie einen Abend voller zauberhafter Geschichten, virtuoser Geigenmusik und feurigen Tangoklängen darunter Giuseppe Tartinis vertrackte „Teufelstriller-Sonate“, Heinrich Wilhelm Ernsts und Goethes „Erlkönig“, Scheherazaden aus „1001 Nacht“, Songs von George Gershwin sowie Spanisch-Argentinisches von Sarasates „Caprice Basque“ und Maurice Ravels „Tzigane“ bis zu Tangos von Astor Piazzola!

Konzertbeginn ist 18 Uhr im Staatstheater Mainz, Kleines Haus. Joachim Mäder wird durch das Programm führen und kleine Geschichten und Märchen zu der Musik erzählen.

Karten gibt es an der Theaterkasse des Staatstheaters oder im Ticketshop unter www.staatstheater-mainz.com.

Caroline Adomeit ist eine junge Ausnahmegeigerin, die mit ihren „Musikalischen Saitensprüngen von Bach bis zum Tango“ in den letzten Monaten im Rhein-Main Gebiet Aufsehen erregt. Ihre abwechslungsreichen und außergewöhnlichen Konzertprogramme machen jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ihr umfangreiches Repertoire umfasst mehr als 100 Werke, darunter mehr als 35 mit Orchester, aber auch virtuose Arrangements von Kreisler, Gershwin bis zu Tangos. Caroline spielte u.a. mit dem Hessischen Staatsorchester Wiesbaden sowie dem Mainzer Kammerorchester. Auch in anderen europäischen Ländern gab sie bereits Konzerte, u.a. in der Schweiz, Polen, Großbritannien, Österreich und Holland.

Weitere Informationen über Caroline Adomeit finden Sie im Internet unter www.carolineadomeit.com.

Betrunken auf dem Dach

Gestern Nacht hat ein 30-jhriger Mann die Polizei in Wiesbaden in Atem gehalten. Der Betrunkene Mann war nach einem Streit mit seiner Freundin auf das Dach eines dreistckigen Hauses geklettert. Vom Dach aus bewarf er Polizisten mit Ziegelsteinen. Als die Beamten dann weg waren, kletterte der Mann auch vom Dach. Unten angekommen, nahmen ihn Beamte in Zivil fest. Der Dachkletterer muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen, unter anderem eine wegen Sachbeschdigung und Krperverletzung.

Quelle: swr.de

Beim Strae berqueren gettet worden

Ein PKW hat eine 83-jhrige bersehen, als diese dabei war, die Strae zu berqueren. Er hat sie frontal mit seinem Wagen erfasst und auf die Strae geschleudert. Die 83-jhrige erlitt durch den Aufprall schwere Kopfverletzungen, an diese sie spter im Krankenhaus starb.

Quelle: swr.de

Schwerer Verkehrsunfall

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 02.07.06 in Wiesbaden. Die Fahrerin verlor vermutlich wegen berhhter Geschwindigkeit die Kontrolle ber ihren Wagen. Das Auto prallte gegen die Mittelleitplanke, berschlug sich und kam auf der Gegefahrbahn zum Stehen. Dabei sind zwei Insassen, eine 23-jhrige Frau und ein 24-jhriger US-Soldat aus dem Auto geschleudert worden. Wahrscheinlich waren sie nicht angeschnallt. Die 23.jhrige war sofort tot. Der Amerikaner kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Fahrerin (21) war nach ersten Ermittlungen angeschnallt, aber auch sie erlitt schwere Verletzungen. Die Strae war fr drei Stunden gesperrt.

Quelle: news.yahoo.de

Fahnendiebe ertappt

Zwei Mnner haben im Stadtteil Neurod versucht eine Deutschlandfahne zu stehlen. Dabei sind sie von dem Fahnenbesitzer erwischt worden. Der Besitzer hatte unter seinem Fenster Stimmen gehrt und und die Diebe berrascht. Die beiden Mnner flchteten. Spter kamen sie noch einmal zum Tatort zurck, weil einer der Tter sein Motorroller am Tatort vergessen hatte. Der Besitzer der Fahne hatte aber schon die Polizei alarmiert.

Quelle: swr.de

15-jähriger festgenommen

Ein 15-jähriger hat vor einer Woche in Wiesbaden ein 11-jähriges Mädchen vergewaltigt. Die Ermittlungen hatten so lange gedauert, da das Mädchen aus Angst vor ihren Peiniger falsche Angaben machte. Aber es gelang den Beamten, ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. So schilderte die 11-jährige ihrer Mutter was wirklich passiert war. Diese verständigte dann die Polizei. So konnten die Beamten den 15-jährigen festnehmen. Der Junge räumte ein, die Tat begannen zu haben.

Quelle: e110

11-jähriger fährt mit dem Quad auf öffentlicher Strasse

Beamte beobachteten den Quad-Fahrer, der mit hoher Geschwindigkeit in den Kreisverkehr einbog. Der Fahrer war so schnell unterwegs, dass er auf zwei Rädern durch den Kreisverkehr fuhr. Bei der Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass der Fahrer ein 11-jähriger Junge war. Auch die Tränen des Jungen halfen nicht, dass das Fahrzeug sichergestellt wurde.

Quelle: polizeipresse

Wohnungsbrand

3 Leichtverletzte Personen und eine Schwerverletzte Person forderte der Wohnungsbrand im Klagenfurter Ring, bei dem die Erdgeschosswohnung komplett ausbrannte. Die Wohnungsinhaberin, die noch die Flucht ergriff, bevor die Feuerwahr eintraff hatte wohl mit zwei polnischen Männern in ihrer Wohnung gefeiert als das Feuer ausbrach. Die Männer, die noch versuchten das Feuer zu bekämpfen, zogen sich leichte Rauchvergiftungen zu. Eine 78-jährige gehbehinderte Frau zog sich wahrscheinlich im Treppenhaus Verbrennungen sowie eine schwere Rauchvergiftung zu. Derzeit besteht bei der alten Dame noch Lebensgefahr.
Desweiteren wurde noch ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus. Die polnischen Männer wurden vorläufig wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung festgenommen.

Quelle: polizeipresse